Patenhund Knuti

Vorstellung unserer Hunde
Pflegestelle
Beiträge: 628
Registriert: Mo 3. Jun 2019, 18:54

Re: Patenhund Knuti

#21

Beitrag von Pflegestelle »

Knuti geht auch bei Regen gern spazieren :liebe
IMG_1875.jpg

Pflegestelle
Beiträge: 628
Registriert: Mo 3. Jun 2019, 18:54

Re: Patenhund Knuti

#22

Beitrag von Pflegestelle »

:liebe
knut.JPG
knut.JPG (36.13 KiB) 2012 mal betrachtet
knut1.JPG
knut1.JPG (32.37 KiB) 2012 mal betrachtet
knut2.JPG
knut2.JPG (36.67 KiB) 2012 mal betrachtet
knut3.JPG
knut3.JPG (37.65 KiB) 2012 mal betrachtet

Pflegestelle
Beiträge: 628
Registriert: Mo 3. Jun 2019, 18:54

Re: Patenhund Knuti

#23

Beitrag von Pflegestelle »

Knuti :liebe ist am Donnerstag operiert worden. Sein linkes Auge hatte einen viel zu hohen Druck und hat dadurch starke Schmerzen verursacht :a10

Die OP ist soweit gut verlaufen, Knuti ist durch seine Blind-und Taubheit mit dem zusätzlichen Tragen der Halskrause sehr orientierungslos,
daher hoffen wir, das die Wunde gut verheilt, damit er das blöde Ding schnell wieder los ist :gube :daumendruck

IMG-20210218-WA0001.jpg
IMG-20210220-WA0004.jpg

Pflegestelle
Beiträge: 628
Registriert: Mo 3. Jun 2019, 18:54

Re: Patenhund Knuti

#24

Beitrag von Pflegestelle »

Knuti ist mittlerweile vierzehn Jahre alt. Er ist blind und taub, aber trotz dieser Handicaps fröhlich und lebenslustig. Die Gassirunden werden seinem Alter angepasst, und zuhause ist er immer und überall dabei. Jüngeren Pflegehunden macht der kleine Brummelkopf gerne mal klar, dass die Jugend vor dem Alter Respekt haben sollte. 😉

Zu Beginn dieses Jahres hatten Knuti und seine Familie eine nervenaufreibende Zeit. Zuerst musste Knuti sich einer Augenoperation unterziehen. Der Augendruck auf dem linken Auge hatte sich so sehr erhöht, dass Knuti dadurch Schmerzen hatte. Daher wurde zu seinem Wohle entschieden das Auge zu entfernen. Nachdem er dies überstanden hatte, bildete sich dann auch noch ein bösartiger Tumor an der Lefze. Knutis Familie stellte ihn bei mehreren Tierärzten vor, um sich verschiedene Meinungen einzuholen. Schließlich wurde Knuti nochmals operiert, doch leider konnte der Tumor nicht vollständig entfernt werden. Er hat auch diesen Eingriff gut überstanden. Nun erhält er eine Mistel-Therapie, wodurch das erneute Tumorwachstum reduziert bzw. verlangsamt wird. Knuti ist seither regelrecht aufgeblüht - er liebt es, wenn sein Frauchen mit ihm herumalbert, er genießt seine Spaziergänge (die er sogar einfordert) und er frisst und nascht mit Begeisterung.

Natürlich ist allen bewusst, dass sich dies, in Anbetracht seines Alters und seiner Krankheitsgeschichte, schnell wieder ändern kann. Aber jetzt freuen wir uns einfach für Knuti und seine Familie, dass ihm es ihm jetzt gut geht und ihm so viel Lebenszeit geschenkt wurde - welche der Schatz auch in vollen Zügen genießt. 🥰
Und wir hoffen sehr, dass er dies noch möglichst lange tun kann.

An dieser Stelle ein ganz herzliches Dankeschön an Knutis Paten für ihre Unterstützung – von Knuti, seiner Familie und natürlich auch vom gesamten CoSeNot-Team!
Dateianhänge
Knut.jpg1.jpg2.jpg4.jpg
Knut.jpg1.jpg2.jpg3.jpg
Knut.jpg1.jpg2.jpg
Knut.jpg1.jpg

Antworten