Bombi

Vorstellung unserer Hunde
Antworten
Pflegestelle
Beiträge: 624
Registriert: Mo 3. Jun 2019, 18:54

Bombi

#1

Beitrag von Pflegestelle »

Bombi, Hündin, Mischling, schwarz, geb. 2015, kastriert

Aufenthaltsort: Köln Kontakt: info@cosenot.de
bombi1.jpg
bombi1.jpg (57.44 KiB) 1136 mal betrachtet
Umgang/Verhalten mit Menschen:
Erwachsene: kommt auf die Symphatie an. Wenn sie jemanden nicht mag, dann zeigt sie das deutlich.
Kinder: Bislang keine Probleme
Jugendliche: siehe Kinder
Verträglichkeit mit anderen Hunden: eher nicht. Sie akzeptier die Hunde im Pflegehaushalt - aber auf Spaziergängen ist sie eher distanziert.
Verträglichkeit mit anderen Tieren: keine Katzen und keine Vögel

Ängste:
Alleinbleiben: Sie bindet sich an eine Bezugsperson und wenn die nicht da ist, wird es sehr schwer für sie.
Treppe: kein Problem
Autofahren: eher ängstlich
Sonstige Ängste: sie fürchtet sich vor allem, was sie nicht kennt.

Allgemein:
Leinenführigkeit: vorhanden
Spiel: kennt sie nicht
Jagdtrieb: ja
Stubenreinheit: ja
Gesundheitszustand: stark übergewichtig
Sonstiges: sehr unsicher

Herkunft:
Ungarn

Was wir uns für Bombi wünschen: Wir denken, das Bombi ein ruhiges Zuhause braucht. Sie kennt noch nicht sehr viel und ist in unbekannten Situationen sehr vorsichtig. Kleineren Hunden gegenüber reagiert sie ängstlich. Sie sollte in jedem Fall mit Ihrem neuen Besitzer in die Hundeschule um das kleine und große Hunde 1x1 zu lernen. Sie ist sehr kuschelbedürftig und findet es toll, wenn sie immer dabei sein kann. Sie passt auf Ihre Umgebung auf und bindet sich stark an Ihre Bezugsperson. Sie braucht in jedem Fall hundeerfahrene Menschen, die Ihr langsam und vorsichtig helfen sich auf alles neue einzustellen.
Zuletzt geändert von Pflegestelle am So 29. Aug 2021, 18:01, insgesamt 4-mal geändert.

Pflegestelle
Beiträge: 624
Registriert: Mo 3. Jun 2019, 18:54

Re: Bombi

#2

Beitrag von Pflegestelle »

20210731_175420.jpg
20210801_132851.jpg
Bombi ist jetzt seit ein paar Tagen hier auf der Pflegestelle und sie ist wirklich ein Schatz. Am Anfang präsentierte sie sich sehr zurückhaltend aber inzwischen taut sie auf und entwickelt sich zum Clown. Sie ist sehr auf Ihren Pflege"vater" fixiert - wenn er nicht da ist, dann kann sie auch mal kurz weinen. Ansonsten ist sie chronisch unterkuschelt und tut alles um diesen Zustand zu beenden. Sie ist Kindern gegenüber sehr freundlich. Spazierengehen an der Leine klappt gut - auch wenn Sie neuen Situationen gegenüber noch vorsichtig ist und eher den Rückwärtsgang einlegt. Sie hat die Hunde der Pflegefamilie akzeptiert - bei anderen Hunden kommt es auf die Sympathie an.
20210801_132906.jpg
IMG_20210802_144847.jpg

Pflegestelle
Beiträge: 624
Registriert: Mo 3. Jun 2019, 18:54

Re: Bombi

#3

Beitrag von Pflegestelle »

Bombi ist in der vergangenen Woche mehr und mehr aus sich herausgekommen. Es hat sich herausgestellt, das auf Ihr Revier aufpasst und dies aus lautstark verteidigt. Sie versucht Ihren Platz in der Rangordnung zu finden und braucht sicherlich noch Anleitung. Ein Besuch in der Hundeschule ist dringend angeraten - sie muss noch das kleine und große Hunde 1x1 lernen. Sie ist ein sehr liebebedürftiger Hunde und ständig auf der Suche nach Streicheleinheiten.

Pflegestelle
Beiträge: 624
Registriert: Mo 3. Jun 2019, 18:54

Re: Bombi

#4

Beitrag von Pflegestelle »

Langsam aber sicher werden die Spaziergänge mit Bombi entspannter und sie läuft inzwischen auch mit den Kindern der Familie mit. Nach wie vor bindet sich sich stark an eine Bezugsperson und sucht immer deren Nähe. Sie hat abgenommen und auch das Geschirr musste schon enger gestellt werden. In neuen Situationen ist Bombi weiterhin unsicher und manchmal reagiert sie in Ihrer Unsicherheit auch mit Bellen oder Knurren. Sie mag es nicht von anderen Hunden bedrängt zu werden.
20210815_200239 (2).jpg
20210815_200200.jpg
20210810_071510.jpg
DSC_0024.JPG

Pflegestelle
Beiträge: 624
Registriert: Mo 3. Jun 2019, 18:54

Re: Bombi

#5

Beitrag von Pflegestelle »

Bombi taut langsam aber sicher immer mehr auf. Sie zeigt Ihrer Pflegefamilie, das sie ein sehr wachsamer Hund ist. Bei fremden Menschen entscheidet sie nach Sympathie - entweder Sie mag jemanden oder eben nicht. Dann lässt Sie sich auch nur schwer vom Gegenteil überzeugen. Katzen und Vögel jagt sie - egal ob im Garten oder auch mal an der Leine. Die Spaziergänge werden auch immer besser. Sie geht gerne und hat auch inzwischen ein bisschen mehr Kondition.
Wir haben festgestellt, das Bombi wohl eher ein Einzelhund werden sollte. Sie akzeptiert zwar die Hunde in der Pflegefamilie aber das war es auch schon. Die zukünftige Familie sollte Erfahrung mit ängstlichen Hunden haben, den Bombi ist kein Hund für Anfänger. Dafür kennt Sie noch zuwenig. Inzwischen hat sie gelernt, auf Ihren Namen zu hören. Die nächsten Lektionen werden dann wohl die gängigen Grundkommandos sein.

Antworten