Patenhund Ben

Vorstellung unserer Hunde
Antworten
Pflegestelle
Beiträge: 179
Registriert: Mo 3. Jun 2019, 18:54

Patenhund Ben

#1

Beitrag von Pflegestelle » Mo 10. Jun 2019, 19:34

Ben, Rüde, braun mit loh, geboren 05.12.2003, nicht kupiert

Aufenthaltsort: Dortmund, Kontakt: info@cosenot.de

in unserer Obhut seit: 2019

Bild

Umgang/Verhalten mit Menschen:
Erwachsene: lieb
Kinder:
Jugendliche: lieb
Verträglichkeit mit anderen Hunden: freundlich
Verträglichkeit mit anderen Tieren:

Ängste:
Alleinbleiben: zusammen mit unseren Hunden klappt es gut
Treppe: Viele Stufen muss er getragen werden, bei wenigen Stufen unterstützen wir ihn
Autofahren: aber sehr gerne!!!
Sonstige Ängste:

Allgemein:
Leinenführigkeit: Ganz fein....und seeeeehr langsam
Spiel: Das ist nicht mehr sein Thema
Jagdtrieb:
Stubenreinheit: Ben ist inkontinent
Gesundheitszustand: Der alte Mann wird 16 Jahre alt und sieht und hört altersentsprechend nicht mehr das meiste.
Er hat Lähmungserscheinungen im hinteren Rücken und ist dadurch Harn-und Stuhl inkontinent. Das Aufstehen fällt ihm oft schwer, oder gelingt ihm überhaupt nicht.
Sonstiges:

Herkunft:
Deutschland

Was wir uns für Ben wünschen:
Ben wird aufgrund seines Alters und seines Allgemeinzustands nicht zu vermitteln sein und würde sich daher über eine Patenschaft freuen. Bei Interesse schreiben Sie uns bitte eine Email an info@cosenot.de

Unsere Bankverbindung:

CoSeNot e.V. -allgemeine Spenden
Sparkasse Nienburg
BIC: NOLADE21NIB
IBAN DE74 256501060036166247
Zuletzt geändert von Pflegestelle am Mo 24. Jun 2019, 17:24, insgesamt 1-mal geändert.

Pflegestelle
Beiträge: 179
Registriert: Mo 3. Jun 2019, 18:54

Re: Patenhund Ben

#2

Beitrag von Pflegestelle » Mo 24. Jun 2019, 15:59

für größere Ansicht der Fotos bitte auf die Bilder klicken:

Da bin ich!
1.jpg

Mein Name ist Ben und ich bin nun Patenhund bei CoSeNot. Ich werde noch in diesem Jahr stolze 16 Jahre alt. Das ist auch der Grund, aus dem ich nun nicht mehr vermittelt werden soll. Ich habe fast mein ganzes Leben in einer Familie verbracht und ihr könnt euch sicherlich vorstellen, dass nicht leicht ist für mich, nun alt und gebrechlich, all diese Geborgenheit und Sicherheit zu verlieren.
2.jpg
Aber ich bin tapfer und lasse mir nicht die Butter vom Brot nehmen und wenn ich etwas möchte kann ich mir sehr eindrucksvoll Gehör verschaffen.

Sehen und Hören kann ich nicht mehr allzu gut...aber meine Nase funktioniert prima.

An manchen Tagen futtere ich mit großer Leidenschaft und möchte dann auch nicht von anderen Hunden belästigt werden.
An anderen Tagen ist mein Appetit nicht so doll...aber so ist das nun mal.

Vieles fällt mir schwer, aber ich liebe es überall dabei zu sein.
Ich kann nur oft nicht allein dorthin kommen, da machen meine Beine nicht mehr mit.
3.jpg
Meine Beine wollen mir einfach nicht immer gehorchen. Ich habe altersbedingt Lähmungserscheinungen im hinteren Rücken. Deshalb kann ich auch meine Ausscheidungen nicht kontrollieren, jedenfalls meistens nicht. Bei meiner Pflegefamilie trage ich drum im Haus Windeln. Mir ist das egal...Hauptsache ich kann dabei sein!
4.jpg
Morgens gehe ich oft duschen, manchmal auch zwischendurch. Ich finde das sehr belebend. Meine Pflegefamilie findet das immer noch ein bisschen gewöhnungsbedürftig. Sie sagen, ich bin manchmal wie ein ziemlich großes ,sehr haariges Baby! Babys haben die Menschen besonders lieb, das weiß ich, besonders wenn sie gut duften. Deshalb halte ich dabei auch immer fein still und gebe mir Mühe Bescheid zu sagen, wenn ich mal muss. Aber ich bin halt ein alter Mann .....da klappt das nicht mehr oft, mmh!

Beim Tierarzt war ich auch schon. Ich habe Spritzen bekommen, dabei war ich ganz vorbildlich tapfer. Und nun bekomme ich andere Medikamente. Mit denen kann ich mich nun etwas besser bewegen und bin ohne Schmerzen. Das verschafft mir viel Erleichterung und ich gehe wieder kleine Runden Gassi...aber gaaaanz langsam.

Bis bald...Euer Ben!!!!!!

Antworten