Tina, Hündin, schwarz, ca. 2 Jahre

hier könnt Ihr Abschied nehmen
Barbara

Re: Tina, Hündin, schwarz, ca. 2 Jahre

#511

Beitrag von Barbara »

Gute Besserung! Die veränderte Medikation und die Futterumstellung helfen Tina hoffentlich schnell! :daumendruck 🍀🍀🍀
seegucker

Re: Tina, Hündin, schwarz, ca. 2 Jahre

#512

Beitrag von seegucker »

Über diese Nachricht freue ich mich sehr! Ich wünsche Tina, dass die Medikamente und das neue Futter gut helfen, und sie bald wieder fit und rüstig mit euch unterwegs ist. 🍀🍀🍀
3Cocker

Re: Tina, Hündin, schwarz, ca. 2 Jahre

#513

Beitrag von 3Cocker »

Pami hat auch Niere. Sie kriegt auch Nierenfutter von VetConcept - das frisst sie ganz gerne - und regelmäßig homöopathische Spritzen. Die Nierenwerte sind wieder sehr gut. Ich drücke Tina die Daumen, dass die Behandlung bei ihr auch so gut anschlägt :daumendruck :gube
Zuckergoscherl

Re: Tina, Hündin, schwarz, ca. 2 Jahre

#514

Beitrag von Zuckergoscherl »

Gute Besserung liebe Tina :daumendruck :gube
Jules Zuhause

Re: Tina, Hündin, schwarz, ca. 2 Jahre

#515

Beitrag von Jules Zuhause »

Ich wünsche Tina auch gute Besserung.
Mach Dir keine Gedanken um das grau werdende Schnäuzchen. Sie sehen damit auch sehr süß aus und man liebt sie noch inniger.
Benutzeravatar
Gaby_3
Beiträge: 3145
Registriert: Di 14. Apr 2009, 17:56
Wohnort: 55743 Idar-Oberstein

Re: Tina, Hündin, schwarz, ca. 2 Jahre

#516

Beitrag von Gaby_3 »

Wie geht es Tina????
Ein Haus ohne Hund, ist ein Haus ohne Leben!
Angelika

Re: Tina, Hündin, schwarz, ca. 2 Jahre

#517

Beitrag von Angelika »

Tina geht es nicht so gut. Wir sind heute zu einem anderen Tierarzt gegangen, der auch Samstag Sprechstunde hat. Sie hatte so schlimmen Durchfall und auch Erbrechen. Seit wir umgezogen sind, wohnen wir in der 1. Etage. Sie dann schnell nach draußen zu bringen, war gar nicht so einfach. Wir haben mehrere Male die Nacht geputzt. Jetzt aber geht es ihr schon etwas besser, sie hat Kartoffel- und Karotten Püree mit etwas Diät Nassfutter bekommen. Ich habe sie zuerst mit dem Löffel gefüttert, es hat wohl so gut geschmeckt, daß sie dann alleine gefressen hat. Jetzt schauen wir dann weiter. Die T A meint, es könnte auch an der Bauchspeicheldrüse liegen. Aber eins nach dem anderen.
Barbara

Re: Tina, Hündin, schwarz, ca. 2 Jahre

#518

Beitrag von Barbara »

Es tut mir leid, dass das neue Futter + Medikamentenumstellung nicht zur Besserung geführt hat. Wie nervenaufreibend und belastend es ist, wenn neue Wege in der Fütterung/Medikation nicht helfen, wissen wir leider auch.

:gube Alles Gute für Tina! :gube
3Cocker

Re: Tina, Hündin, schwarz, ca. 2 Jahre

#519

Beitrag von 3Cocker »

Oh Mann, die arme Maus! :pipi :gube
Benutzeravatar
pinnes14
Beiträge: 3506
Registriert: Sa 30. Jul 2011, 14:12
Wohnort: Jülich

Re: Tina, Hündin, schwarz, ca. 2 Jahre

#520

Beitrag von pinnes14 »

Mensch das tut mir Leid. Arme Maus.
Habt ihr großes Blutbild machen lassen?
Alles Gute für Tina
pinnes14 mit Skyty, sowie Samy, Nuco, Tylemann, Lluna, Neas und Roucky die niemals vergessen sein werden.





" Ist doch nur ein Tier ! "......einfacher kann man sich bei mir nicht disqualifizieren.......
Antworten